Beitrag
teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email

Wie ist ein Schutz vor Handy-Strahlung möglich?

EMF-Strahlung geht heutzutage von jedem modernen Gerät aus – sei es Handy, Computer oder das begehrte IoT (Internet der Dinge) mit dem einfach alles optimiert und automatisiert werden kann (Alarmanlage, Kameras, Rollosteuerungen, Babyphons u.v.m.). Wie ist es nun möglich, den Einfluss dieser EMF-Strahlung zu minimieren? Dies gelingt mit simpler Physik!

Problemstellung: die heutige Gesellschaft

Das Entfernen aller strahlender Geräte ist in der heutigen Gesellschaft praktisch unmöglich. Selbst wenn Sie ihre Geräte entfernt haben, gibt es immer noch EMF-produzierende Geräte in ihrer Umgebung. Sei es das WLAN der Nachbarn, Mobilfunkmasten oder telefonierende Personen; es gibt heutzutage einfach keine Möglichkeit mehr sich von allen EMF-produzierenden Geräten zu trennen.
Ebenso kann man sich der Belastung durch das mittlerweile fast überall zur Verfügung gestellte WLAN kaum mehr entziehen (Büro, Hotel, Universität, Schulen, öffentliche Einrichtungen, …).
Zudem wollen viele einfach nicht auf ihr Smartphone und den damit einhergehenden Komfort verzichten.

Möglichkeiten zum Schutz vor Handy-Strahlung

EMF-Quellen 

Je weniger Quellen Sie haben, desto geringerer Strahlung setzen Sie sich aus. Nicht nur Handys oder Computer verfügen über Funkverbindungen, sondern auch unscheinbare Geräte wie Smart Watches, Fitnessgeräte für Puls, Tablets, MP3 Player, Fernseher und Stereoanlagen, Rollosteuerungen, IoT, Alarmanlagen, Babyphons, Schnurlostelefone, Spielekonsolen und viele mehr.
Tipp: Achten Sie auf Ihre Kinder (kein Babyphon, Handy, WLAN oder Smart Device im Kinderzimmer).
Tipp: Spielekonsolen immer vom Strom nehmen, da diese auch im Standby-Modus stark strahlen!

Expositionszeit

EMF-Strahlen sind ein pulsierender Energiestrom, der Zeit braucht, um Zellveränderungen zu erzielen. Eine kurzzeitige Exposition wirkt anders als die Dauerbelastung.
Tipp: Schalten Sie Smartphone, Tablet und Computer nur dann ein, wenn es notwendig ist.
Tipp: Schalten Sie zumindest nachts WLAN und Handy aus (nutzen Sie z.B. den Flugmodus).

Entfernung

Je weiter die Strahlenquelle entfernt ist, desto weniger Kraft hat die Strahlung. Wenn Sie 2 cm von der Quelle entfernt sind, ist die Strahlenbelastung nur noch ein Viertel und bei 4 cm nur noch ein Sechzehntel. 
Sie sollten daher zumindest einen kleinen Abstand zwischen sich und der  Strahlenquelle schaffen. 
Tipp: Telefonieren Sie mit der integrierten Freisprechanlage.

Kabel

Alles funktioniert heutzutage drahtlos. Angefangen von Computermäusen, Kopfhörern, Internet, Telefone, Tastaturen, Monitore über Lautsprecher und viele mehr. All diese Geräte bräuchten nicht zu strahlen, wenn Sie diese kabelgebunden betreiben würden.
Tipp: Verwenden Sie anstelle von WLAN- und Bluetooth-Verbindungen kabelgebundene Lösungen.
Tipp: Telefonieren Sie mit kabelgebundenem Airtubes-Headset, welche Strahlung nicht bis zu den Ohren weiterleitet.

Abschirmung

Durch Strahlenschutzschilde können Sie sich vor Handy-Strahlung und anderer elektromagnetischer Strahlung von mobilen elektronischen Geräten schützen. Abschirmungen bzw. Strahlenschutzschilde können Strahlung, die sich zwischen Ihnen und der Quelle befindet, ablenken, umleiten und absorbieren. Je nachdem wie stark die Quelle strahlt, benötigen sie eine bestimmte Menge bzw. Art der Abschirmung.
Tipp: In unserem Shop finden Sie eine große Auswahl an Produkten zur Abschirmung vor schädlicher EMF-Strahlung.

Fazit

  • Sie haben viele Möglichkeiten sich und ihre Familie zu schützen. 
  • Sorgen Sie rechtzeitig vor und finden Sie zurück zu tiefem Schlaf und innerer Ruhe. 
  • Besonders wenn Sie sich unter Einwirkung von Handy-Strahlung unwohl fühlen, sollten Sie sofort etwas dagegen tun. 
  • Vor allem heranwachsende Kinder sollten vor Handy-Strahlung etc. geschützt werden.
  • Machen Sie jetzt den ersten Schritt, um sich wohler zu fühlen. Es liegt an Ihnen!

Elektromagnetische Strahlung wie z.B. Handy-Strahlung ist eine Energie, die über die Zeit eine tiefgreifende Wirkung auf Körperzellen haben kann. Immer noch wird viel im Zusammenhang mit Langzeitauswirkungen bezüglich nicht-ionisierender elektromagnetischer Strahlung geforscht. In der Zwischenzeit laden wir Sie ein, noch mehr über die Auswirkungen von EMF Strahlung zu erfahren. 

Wissenswertes zu EMF Strahlen in bewegten Bildern

Unabhängige Studien zeigen die Gefahren für unsere Gesundheit

Nur praktisch oder doch riskant?
Ein Fazit nach 22 Jahren Nutzung

Passiv telefonieren bald so schädlich wie passiv rauchen?

Eigene Forschungsergebnisse fließen in unsere Produkte ein

Translate »